Spam vom Kulturbahnhof Korschenbroich

Haben Sie auch Spam vom Kulturbahnhof Korschenbroich erhalten? Melden Sie sich bei uns, vielleicht lassen sich unsere Erfahrungen in der hier entstehenden Vorfallsdokumentation zusammenfassen.

Ich habe meine unerwünschte Werbemail am 2018-11-11 erhalten. Auf meine Beschwerde vom 2018-11-12 erhielt ich keine Rückmeldung. Am 2018-11-14 wurde ich demnach etwas deutlicher und erhielt acht(!) Tage später in der Sache irrelevante "Auskünfte", jedoch kein Wort des Bedauerns oder der Einsicht in das rechtswidrige Verhalten. Selbstverständlich wurde auch nicht versucht meine Einwilligung zum Empfang der Werbung nachzuweisen.

Wo die Vorsitzende des Kulturbahnhofs Korschenbroich - nach eigenen Angaben Rechstanwältin [sic] - ihr Verständnis der Rechtslage aufgeschnappt hat bleibt mir ein Rätsel.

Gemäß RVG komme ich auf 255,85 EUR für die anwaltliche Einforderung einer angemessenen Unterlassungserklärung und im Anschluss wohl auf 267,00 EUR für den Start in eine gerichtliche Klärung. Auch wenn die Gegenseite die Kosten im Nachgang wird übernehmen müssen bleibt die Frage, ob ich zu dieser Vorleistung bereit bin.